Allgemeine Geschäftsbedingungen I (AGB I) zur Nutzung der Online-Kartei

 

der Agentur Eick, Burkhard Eick und Gregor Weber GbR, Hülsenbecke 22, D-58256 Ennepetal (im Folgenden EICK genannt)

 

Stand: 01. Dezember 2013

 

1. GELTUNGSBEREICH

Diese Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen enthalten die grundlegenden Regeln für die Nutzung der unter www.agentur-eick.de abrufbaren online-Datei (im Folgenden DATEI genannt) und gelten ab ihrer Einbeziehung für alle auch zukünftigen Rechtsgeschäfte und rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen zwischen dem NUTZER und EICK. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des NUTZERS finden keine Anwendung. Eine Änderung dieser AGB ist möglich und wird vor Inkraftsetzung dem NUTZER per E-Mail bekannt gegeben.

Mit der Nutzung der Online-Datei oder Teilen der Online-Datei erkennt der NUTZER an, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden zu haben und zu akzeptieren. Abweichende Regelungen und insbesondere Bedingungen des NUTZERS, die mit diesen Geschäftsbedingungen in Widerspruch stehen, sind nur gültig, wenn sich der Betreiber schriftlich damit einverstanden erklärt.

 

2. BESCHREIBUNG DER DIENSTLEISTUNGEN FÜR DEN NUTZER DER DATEI

2.1 EICK wendet sich mit der DATEI insbesondere an folgende Nutzergruppen

2.1.1 Komparsen,
2.1.2 Kleindarsteller,
2.1.3 Schauspieler,
2.1.4 Models
2.1.5 alle anderen Künstler, wie z.B. Musiker, Artisten etc, mit Interesse am Filmgeschäft,

2.1.6 Produktionsfirmen

 

Alle unter 2.1 Genannten werden als NUTZER bezeichnet.  

 

2.2 Dem NUTZER wird die Möglichkeit geboten, personenbezogene Informationen, Daten und Fotos bei DATEI einzustellen. EICK kann diese Informationen an interessierte Produktionsfirmen von Kino, TV und Werbung zur Auswahl und an die Sponsoren von EICK weiterleiten oder diese innerhalb seiner DATEI präsentieren.

 

3. NUTZUNG, REGISTRIERUNG, VERTRAGSSCHLUSS

3.1 Die Nutzung der DATEI steht allen Film- und Fernsehschaffenden, insbesondere den in Ziffer 2.1 genannten Nutzergruppen sowie sonstigen Interessenten mit Bezug zur Film- und Fernsehbranche offen.

Die Eintragung von Minderjährigen setzt das Einverständnis der Erziehungsberechtigten voraus.
Ein Vertrag kommt nur dann zustande, wenn der NUTZER mindestens das 16. Lebensjahr vollendet hat. Ein Einsatz bei Produktionen mit NUTZERN, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kommt erst dann zustande, wenn eine vollständig ausgefüllte Drehgenehmigung für den NUTZER (KIND) im Original in der Agentur oder bei der jeweiligen Produktionsfirma vorliegt.
 
3.2 Einträge in die DATEI nimmt der NUTZER selbst vor oder auf schriftlichen Wunsch des NUTZERS auch EICK. Der NUTZER ist verpflichtet, die für ihn zutreffenden Angaben zu wählen und die erforderlichen Daten wahrheitsgemäß und möglichst vollständig anzugeben.

Bei einer notwendigen Änderung der erhobenen Daten sollte der NUTZER seine Angaben im eigenen Interesse unverzüglich aktualisieren oder – soweit dies nicht möglich ist – EICK unverzüglich die Änderungen mitteilen. Wünsche hierzu sind an webmaster@agentur-eick.de zu richten.
Der NUTZER verpflichtet sich, EICK schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten, sofern diese Schäden nicht auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit von EICK oder deren Erfüllungs­gehilfen beruhen. Insbesondere verpflichtet sich der NUTZER, EICK von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienst­lei­stun­gen für NUTZER, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen. 

Ferner verpflichtet sich jeder NUTZER, den Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere keine Daten heraufzuladen, die einen Virus enthalten (infizierte Software) oder Software oder anderes Mate­ri­al enthalten, das urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn, der NUTZER hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen. Im Zuge dessen verpflichtet sich der NUTZER nur Daten und Bilder der eigenen Person einzustellen. Die Person, die Bilder einstellt, trägt die alleinige Verantwortung betreffend der Urheberrechte der eingestellten Bilder. Falls andere Personen, als der Einsteller, über Rechte an dem eingestellten Bildmaterial verfügen, dies betrifft u.a. Urheber- oder Leistungs­schutz­rech­te des Fotografen und das Recht am eigenen Bild, hat der Einsteller die Einwilligung zur Veröffentli­chung der Bilder von den entsprechenden Rechteinhabern einzuholen. Der NUTZER erklärt mit Über­mit­tlung, dass die Daten frei von Rechten Dritter sind oder Rechte Dritter nicht entgegenstehen. EICK übernimmt dafür keine Haftung. EICK darf diese Daten für Zwecke der Vermittlung nutzen und weitergeben.

Die Nichtbeachtung einer der oben genannten Verhaltensverpflichtungen kann sowohl zu einer sofortigen Kündigung der Mitgliedschaft in der DATEI führen als auch zivil- und strafrechtliche Folgen für den NUTZER selbst haben. EICK behält sich insbesondere das Recht vor, den NUTZER von seinem Service auszu­schließen, falls bei der Anmeldung oder Nutzung des Service nach Auffassung von EICK sittenwidrige, obszöne oder politisch radikale Inhalte oder Fotos verbreitet werden sollen.

3.3 Eine Mehrfachanmeldung, sei es unter demselben oder aber unter verschiedenen Namen, ist nicht gestattet.

3.4 Nachdem der NUTZER eine unverbindliche Registrierungsanfrage an EICK gestellt hat, bekommt er per Mail die Bitte um Überweisung des Nutzungsentgelts auf EICKS Konto mitgeteilt. Nach Überweisung des Nutzungsentgeltes auf EICKS Konto (s. 7), wird dem NUTZER ein persönliches Passwort per E-Mail zugestellt.

3.5 Die Übermittlung des Passwortes durch EICK gilt als Abschluss einer Nutzungsvereinbarung zwischen dem NUTZER und EICK. 
EICK kann keine erfolgreiche Vermittlung als eine der unter 2.1. genannten Nutzergruppen garantieren. Die Agentur schuldet nicht den Erfolg einer Vermittlung als eine der unter 2.1. genannten Nutzer­gruppen. Sie haftet demzufolge nicht, falls keine Vermittlung zustande kommt. Der NUTZER entscheidet frei, selbständig und eigenverantwortlich darüber, eine Tätigkeit  als eine der unter 2.1. genannten Nutzergruppen aufzu­nehmen oder nicht, er ist dazu gegenüber der Agentur nicht verpflichtet. Die Aufnahme in die DATEI begründet kein Anstellungsverhältnis zwischen dem NUTZER und EICK.

4. Widerrufsbelehrung

Mit Abgabe der Daten an EICK kann der NUTZER seine auf den Vertragsschluss gerichtete Willens­er­klärung (Inanspruchnahme entgeltlicher Dienste) gem. §355 BGB  innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich gegenüber der Agentur Eick, Eick+Weber GbR, Hülsenbecke 22, 58256 Ennepetal oder durch Versand einer E-Mail widerrufen. Die Frist beginnt mit dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

 

5. Passwort

5.1 Mit der Anmeldung erhält der NUTZER ein Passwort. Das Passwort des NUTZERS ist geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Dem NUTZER ist bekannt, dass Dritte mit Hilfe des Passwortes ohne Weiteres bei EICK gespeicherte Angaben des NUTZERS löschen oder ändern können. Sind dem NUTZER das Passwort abhanden gekommen oder stellt er fest oder hegt er den Verdacht, dass sein Passwort von einem Dritten genutzt wird, hat er dies EICK umgehend mitzuteilen und sein Passwort zu ändern.

5.2 Bei dem Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung des Passwortes ist EICK zur sofortigen Sperrung des Benutzerkontos berechtigt.

 

6. SPERRUNG UND LÖSCHUNG VON INHALTEN UND NUTZERKONTEN

Im Falle eines Verstoßes des NUTZERS gegen diese AGB oder bei übler Nachrede gegen EICK ist EICK berechtigt, das Nutzerkonto zu sperren und Profile und sonstige Inhalte des NUTZERS zu sperren oder zu löschen. 
 

7. NUTZUNGSENTGELT

Für die DATEI und deren durch einen Systemadministrator vorgenommenen Wartung ist ein jährliches  Nut­zungsentgelt von 19 Euro inkl. Mehrwertsteuer zur Zahlung fällig. Dieses entspricht 1,58 Euro inkl. MwSt. je Monat. Die Bezahlung erfolgt durch Überweisung auf das per E-Mail angegebene Konto von EICK. 
Ein überwiesenes Jahresnutzungsentgelt wird bei Kündigung für das Kündigungsjahr nicht anteilig zurück vergütet.

 

8. ENTGELTÄNDERUNGEN

Entgeltänderungen werden nur mit Zustimmung des NUTZERS wirksam. Die neuen Entgelte werden dem NUTZER spätestens einen Monat vor ihrem Inkrafttreten per E-Mail übermittelt. Die Zustimmung gilt als erteilt, wenn der NUTZER ihrer Geltung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der E-Mail widerspricht. Der Widerspruch bedarf der Textform. EICK wird den NUTZER in der E-Mail auf die Widerspruchsmöglichkeit, die Frist und die Folgen der Untätigkeit des NUTZERS gesondert hinweisen.

 

9. VERTRAGSLAUFZEITEN, BEENDIGUNG

9.1 Der Vertrag zwischen dem NUTZER und EICK über die Nutzung der DATEI gilt jeweils für die Dauer eines Jahres. Die Nutzungsvereinbarung verlängert sich jeweils stillschweigend um ein weiteres Jahr, wenn nicht eine der Parteien die Vereinbarung unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit kündigt. Mit Kündigung der Nutzungsvereinbarung werden die Nutzerdaten gelöscht.

 

10. HAFTUNG

EICK lehnt jede Haftung für körperliche, finanzielle oder andere Schäden ab, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können, außer sie sind von Mitarbeitern der Agentur verursacht. Für nicht-körperliche Schäden wird die Haftung darüber hinaus ausgeschlossen, wenn sie nicht von Mitarbeitern der Agentur vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden.

EICK übernimmt keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen. Ferner haftet die Agentur nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten von NUTZERN (z. B. durch einen unbefugten Zugriff von „Hackern“ auf die Datenbank). Die Agentur haftet auch nicht dafür, dass Angaben und Informationen, welche die NUTZER selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden.

EICK ist insoweit berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Inhalt jeden Textes sowie eingesandter Fotos bzw. Grafikdateien auf die diesen AGB zu Grunde liegenden Richtlinien hin zu überprüfen und, wenn nötig, zu ändern oder zu löschen. EICK haftet nicht für die Richtigkeit der ihr zur Verfügung gestellten Daten oder die Geeignetheit zur Vermittlung. Unbefugte Nutzung von Daten durch Dritte ist nicht gestattet. 
Weiterhin haftet die Agentur nicht für von dieser nicht zu verantwortenden Ausfälle des Dienstes beispielsweise aufgrund von höherer Gewalt oder technischen Störungen des Internet.  

 

11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

11.1 Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche ist Ennepetal.

11.2 Für Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag gilt deutsches Recht.

Fragen zu den Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen richten Sie bitte per E-Mail an info@agentur-eick.de.

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen II (AGB II) für Verträge und Angebote

 

der Agentur Eick, Burkhard Eick und Gregor Weber GbR, Hülsenbecke 22, D-58256 Ennepetal (im Folgenden EICK genannt)

 

Stand: 01. Dezember 2013

 

 

§1 – Geltungsbereich

 

1. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von EICK durchgeführten Aufträge, Angebote und Leistungen.

 

2. Die AGB gelten mit dem Vertragsabschluss bzw. der Unterzeichnung des Angebotes durch den Beauftragten bzw. Bevollmächtigten der Produktionsfirma, des Senders, etc. - im folgenden KUNDE genannt - und Rücksendung an EICK als vereinbart.

 

3. Der KUNDE kann den AGB schriftlich innerhalb von drei Werktagen nach Auftragsvergabe widersprechen. Anderslautende Geschäftsbedingungen des KUNDEN gelten nicht. Falls dies jedoch für eine Einzelproduktion zwingend notwendig ist, müssen die jeweiligen Punkte zuerst durch EICK schriftlich anerkannt werden.

 

4. Die AGB gelten innerhalb einer laufenden Vertragsbeziehung oder einem angenommenen Angebots ausdrücklich auch für alle zukünftigen Aufträge. Es sei denn, es werden schriftlich abweichende Regelungen getroffen.

 

 

§2 – Vertragsschluss/Leistungserbringung

 

1. Angebote und Kostenvoranschläge von EICK sind unverbindlich, falls dies nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde. EICK ist grundsätzlich berechtigt, Forderungen des KUNDEN, die nicht im Vertrag oder Angebot vereinbart waren, ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

 

2. Möchte der KUNDE vom Vertrag bzw. Angebot zurücktreten, muss er dies schriftlich innerhalb von 5 Werktagen nach Vertragsabschluss oder Angebotannahme tun. Falls der Zeitraum zwischen Auftragsvergabe und Drehtermin kürzer als 5 Werktage ist, hat der KUNDE dies spätestens 48 Stunden vor dem Drehtermin zu tun. Bei späteren Absagen hat der KUNDE ein Ausfallhonorar in Höhe von 50 % der zu erwartenden Gesamtprovision an EICK zu leisten.

 

3. Werden dem KUNDEN Videos, Bilder, Daten, etc. von Personen aus dem Bestand der Agentur überlassen oder übermittelt, bleiben diese ausdrücklich Eigentum von EICK. Sie dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden und nach Abschluss der Produktion für weitere Produktionen genutzt werden. Alle übermittelten Daten sind gemäß dem Datenschutzgesetz vertraulich zu behandeln.  

 

4. Wird der geplante Produktionszeitraum überschritten und nicht rechtzeitig von dem KUNDEN bekannt gegeben, so kann EICK die zu erbringenden Leistungen ohne finanziellen Ausgleich abbrechen, falls sie schon eine andere Verpflichtung eingegangen ist.

 

 5. Bei der Ausführung der angeforderten Leistung unterliegt EICK ausdrücklich keinerlei Weisungen des KUNDEN. Sämtliche Wünsche sind vorher vertraglich oder durch das angenommene Angebot vereinbart. Allerdings basiert die Zusammenarbeit mit EICK auf Vertrauen und Zuverlässigkeit. Entsprechend versucht die EICK auf alle Kundenwünsche einzugehen.

 

§3 – Haftungsausschluss

 

1. EICK übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte. Der KUNDE hat sich um die Abtretung eben dieser Rechte an ihn bereits vor dem Drehtermin zu kümmern.

 

2. Der KUNDE ist eigenverantwortlich für die Beschaffung von Drehgenehmigungen für Kinder und Jugendliche beim jeweiligen zuständigen Arbeitsschutzamt. Bei Zuwiderhandlungen haftet EICK nicht.

 

§4 – Besondere Rücktrittsklausel

 

Verhält sich der KUNDE oder Angestellte bzw. Mitarbeiter des KUNDEN gegenüber EICK oder der von EICK vermittelten Personen beleidigend, sitten- oder gar gesetzeswidrig gemäß den Vorschriften des BGB, darf EICK sofort vom Vertrag bzw. Angebot zurücktreten. In diesem Fall steht EICK eine Ausfallentschädigung der gesamten zu erwartenden und vereinbarten Gesamtprovision für diese Produktion vom KUNDEN zu.      

 

§5 – Sonstiges

 

1. Gerichtsstand ist Ennepetal. Es gilt das deutsche Recht.

 

2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB müssen vorab von beiden Seiten schriftlich vereinbart werden.

 

3. Salvatorische Klausel: Falls eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB nichtig oder unwirksam sind, berührt dies nicht die Geltung der übrigen Bestimmungen. Gegebenenfalls verpflichten sich der KUNDE und EICK die entsprechenden Punkte durch die wirksamen Bestimmungen zu ersetzen, die der ursprünglichen Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommen.